Blog

RAUMGESTALTUNG AUF HÖCHSTER STUFE

»Eine Treppe hat nicht nur die Funktion, einzelne Etagen miteinander zu verbinden. Sie kann weit mehr leisten als nur den Aufstieg ins nächste Geschoss. Wir verstehen sie als zentrales Gestaltungselement, mit dem sich Räume perfekt erschließen und inszenieren lassen. Individuell in ihrer Konstruktion, einzigartig in ihren Materialien. Ein Blickfang, der im Mittelpunkt des Hauses steht. Der nicht nur den Charakter der Architektur widerspiegelt, der Akzente setzt.«

JÜRGEN BECKMANN
JÜRGEN BECKMANN -

VOM KUNSTTISCHLER ZUM GEFRAGTEN TREPPENBAU-EXPERTEN

Sein Gespür für Stil und Materialien kommt nicht von ungefähr, das Handwerk hat Jürgen Beckmann in der Kunsttischlerei erlernt. Wo er nicht nur Erfahrungen in der Restaurierung wertvoller Antiquitäten sammeln konnte, auch seine Begeisterung für Treppenkonstruktionen ihren Ursprung nahm. Die Technik und das planerische Know-how, insbesondere im Holztreppenbau, studierte der Tischlermeister bei Willibald Mannes (*1925, Architekt und Zimmerermeister), dem deutschen Treppenpapst und bekannten Fachbuchautor.

Heute ist Jürgen Beckmann selbst als Experte und Mentor im Treppenbau sehr gefragt. International! Sorgen seine Treppenbauten in Villen-Foyers und Industriegebäuden immer wieder für Erstaunen und Bewunderung. Darauf hat Jürgen Beckmann seinen Betrieb in Neuenhaus spezialisiert. Seit 1990 werden hier auf 460 Quadratmetern Fläche hauptsächlich Treppenbau-Elemente konzipiert und gefertigt. Aber auch das, was das Interieur-Design und Mobiliar rund um den Treppenraum ausmacht. Da bleibt er seiner Herkunft treu.